• 10_kindergarten_aussen.jpg
  • 20_kindergarten_aussen2.jpg

Konzept und Leitbild

Kindergarten und Kinderkrippe in der Freien Waldorfschule Schwäbisch Hall

 

Der Kindergarten und die Kinderkrippe sind wichtige Bestandteile des pädagogischen Gesamtkonzepts der Waldorfschule. Zwei Kindergartengruppen auf dem Schulgelände und eine in der Crailsheimer Straße bieten über 60 Kindern im Alter von 3 bis 7 Jahren Platz. Alle drei Gruppen haben schöne, „heimelige“ Räume mit einem zum Spiel einladenden Garten. Häufige Spaziergänge und Ausflüge in die Natur gehören, wie das Freispiel, das gemeinsame Vesper, Spiele, Reigen und Märchenerzählungen zum Ablauf des Kindergartentages.

Das Kindergartenkollegium hat sich ein Leitbild für seine Arbeit gegeben:

  1. Wir richten unsere pädagogische Arbeit am kleinen Kind aus, in dem Bewusstsein, dass jeder Mensch mit seinem ganz persönlichen Schicksal und einer daraus sich ergebenden Aufgabe in die Welt hineingeboren wird.

  2. Das Kind soll die Möglichkeit haben, durch die Gestaltung des Kindergartenlebens sich in Ruhe seinen Eindrücken hinzugeben und sich an ihnen im nachahmenden Tun zu entwickeln.

  3. Wir schöpfen unsere Impulse aus der Menschenkunde Rudolf Steiners.

  4. Wir wollen Voraussetzungen schaffen, dass die frühe Kindheit Kraftquell für das ganze Erziehungsalter und für die lebenslange Lern- und Werdefreude eines sich entwickelnden Menschen bleiben kann.

  5. Unsere Pädagogik lebt aus einer christlich-religiösen Grundhaltung und steht daher allen Kindern offen, deren Bedürfnissen wir gerecht werden können.

Ist ein Waldorfkindergarten das Richtige für mein Kind?

Ist Waldorfpädagogik irgend ein reformpädagogisches Konzept?

Was ist das Besondere an einem Waldorfkindergarten?