• 10_euryth_monatsf.jpg
  • 15_schueler.jpg
  • 20_kalligraphie.jpg
  • 30_orchester.jpg
  • 40_unterstufe_pavillon.jpg
  • 42_kindergartenkinder_unterstufe.jpg
  • 50_plastizieren_schmieden.jpg
  • 65_schule_aussen2.jpg
  • 70_theater.jpg
  • 80_unterr_oberstufe.jpg
  • 80_unterstufe_kiga.jpg
  • 90_eurythmie.jpg

Basar 2017

Basaranträge die von der Schulgemeinschaft an den Basarkreis gestellt wurden:

1. Kindergartengruppen je 250 Euro

2. Kinderkrippen je 250 Euro

3. Nachmittagsbetreuung 250 Euro

4. Spende an Mitmachcircus Compostelli 500 Euro

5. Für die drei Schülerprojekttage 2018 3000 Euro

6. Drehmaschine PPU-Unttericht 2999 Euro

7. Henkeltopf groß/klein mit Gestell für die Schulgemeinschaft 120 Euro

8. Neue Regale für das Kühlhaus im Sowieso 1200 Euro

9. Werkbank für Kindergartengruppe 4 ca. 900 Euro

 

Für folgende Projekte ist der Antrag genehmigt. Das Geld ist aber vorerst auf Eis gelegt, da noch keine konkreten Pläne vorliegen.

1. Zaun für Sportgelände 3000 Euro

2. Gartengestaltung im Kindergarten 1000 Euro

3. Spüle für Schulküche PPU 1000 Euro

 

Wie jedes Jahr, geht auch eine Spende von 1000 Euro an eine ausländische Waldorfschule.

Finanzielle Unterstützung von Frau Schlömp aus der Bücherei 1100 Euro


 

Näh- und Basteltreffen:
Neben verschiedenen Bastelarbeiten für den kommenden Martinsmarkt kann auch alles was sonst noch mit dem Basar zu tun hat, dort besprochen werden. Ebenso ist es möglich in dieser Zeit in den Basarkeller zu gehen.
Ansprechpartner sind: Iris Hönig (0 79 71/2 39 38) und Esther Poser (07 91-7 27 64)

 

Der Martinsmarkt

Der Martinsmarkt unserer Schule findet jährlich Mitte November statt. Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft und dem Förderverein Waldorfschule beteiligen sich daran. Um die Aktivitäten zu koordinieren wählt jede Klasse und jede Kindergartengruppe eine/n, besser zwei VertreterInnen, die als Kontaktpersonen zwischen Klasse und Basarkreis wirken und in der Klasse die Aktivitäten zusammenfassen. Heike Ewert-Schneider (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 07 91-97 33 03), Claudi Garberis (Telefon: 0 79 03-94 09 96 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!),
Janine Hanke (01 73/5 64 96 93 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Iris Hönig (0 79 71/2 39 38 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Esther Poser (07 91-7 27 64 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) sind Ansprechpartner.
Sie organisieren den Martinsmarkt, koordinieren die Aktivitäten der Klassen und Kindergartengruppen zusammen mit den Klassenvertretern und tragen dazu bei, immer mehr Menschen zu motivieren, sich mit ihren Ideen in das Geschehen des Martinsmarktes einzubringen.

Wir freuen uns über die Initiative jedes Einzelnen!

Für Post an den Basarkreis, befindet sich im Eingangsbereich des Grünen Hauses ein Briefkasten.


 

Basar-Grundsätze

  1. Im Basarkreis des Förderverein Waldorfschule arbeiten alle Basarvertreter als Mitglieder des Vereins ehrenamtlich, selbstständig und eigenveranwortlich zusammen um im November den Martins-Basar für die Schule zu veranstalten. Die Basarvertreter entscheiden zusammen mit ihrer Klasse, in welcher Form die Klassenaufgabe am Basar stattfinden soll.
  2. Die Klassen unterstützen die Arbeit des Basarkreises und nehmen ihre Klassenaufgaben wahr. Die Klassen wählen Basarvertreter für ihre Klassen, die Informationen vom Basarkreis in die Klassen und Wünsche der Klassen in den Basarkreis tragen.
  3. Der Materialbedarf für die Bastelarbeiten sollte von der Klasse gespendet werden. Größere Anschaffungen werden bei den Basartreffen besprochen und gemeinsam darüber entschieden.
  4. Anträge zur Verwendung der Basareinnahmen können von der Schulgemeinschaft gestellt werden. Außer der Spende an eine ausländische Waldorfschule, werden die Basareinnahmen ausschließlich für die Freie Waldorfschule Schwäbisch Hall verwendet. Die Entscheidung über Verwendung trifft der Basarkreis gemeinsam, nach Feststellung des Basarergebnisses (Einnahmen abzgl. der Ausgaben).
  5. Das Aufbessern der eigenen Klassenkasse ist am Martinsmarkt nicht erlaubt. Unser Grundsatz lautet: "Von der Gemeinschaft für die Gemeinschaft".

Stand Oktober 2017

 

Ansprechpartner:

Heike Ewert-Schneider, Telefon: 07 91-97 33 03, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Claudi Garberis, Telefon: 0 79 03-94 09 96, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Iris Hönig 0 79 71/2 39 38, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Esther Poser, Telefon: 07 91-7 27 64, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen